Augfrund der Umbaumaßnahmen unseres Bewegungsbades bleibt dieses vorrausichtlich bis zum Frühjahr 2020 geschlossen.

Es finden keine Anwendungen im Wasser statt.

Professionelle und individuell abgestimmte Therapien sind die beste Voraussetzung für die Genesung und Linderung von Beschwerden nach Unfall, Operation, bei akuten oder chronischen Erkrankungen. Das Rehazentrum Dinslaken fasst auf 1.500 m² alle klassischen Therapieformen zusammen. Dazu gehören die physikalische Therapie, die Krankengymnastik, die medizinische Trainingstherapie, die Ergotherapie, die Logopädie, die Neuropsychologie sowie die Ernährungsberatung. Unter fachärztlicher Kontrolle wird ein rehabilitationsspezifisches Patientenmanagement durchgeführt.

 

Der Therapieverlauf wird in regelmäßigen Patientenkonferenzen überprüft und wenn nötig angepasst. Alle Therapieangebote haben zum Ziel, die Erwerbsfähigkeit wiederherzustellen und die größtmögliche Selbstständigkeit der Patienten im Alltag zu erreichen. Es werden gezielt Alltagssituationen einbezogen, die auch Arbeitsplatz- und Hausbesuche durch Therapeuten beinhalten. Die Angehörigenbetreuung gehört zum Konzept und schließt Gespräche über Therapieinhalte und -ziele ein. Auch können wir die Fahreignung prüfen, ggf. trainieren und mit einer kooperierenden Fahrschule auch notwendige technische Umbauten erproben.

 

Die Behandlungen werden, nachdem vom Facharzt im Hause ein individueller Therapieplan erstellt worden ist, sowohl als Einzeltherapie als auch in Kleingruppen durchgeführt. Durch die nachgewiesene Fachkompetenz, in Kombination mit angenehmer Behandlungsatmosphäre, stellt dies eine patientenfreundliche Alternative zur stationären Rehabilitation dar. In der Tagesklinik stehen Ruheraum, Mittagessen, Getränke und Fahrdienst bereit. Behandelt werden die Patienten in dieser speziellen Rehabilitationsmaßnahme täglich im Schnitt 4 bis 6 Stunden über 3 bis 4 Wochen.